Neunauge nimmt Dorschtaxi – 24. Juni 2012

 

Wieker Bodden © Angelwunder

Wieker Bodden © Angelwunder

Liebe Angelfreunde,  es ist wieder Newstime!

Seit dem Ende der sehr guten Salmo-Saison geht es nun wieder auf Dorsch, Hecht und Barsch. Beim Dorsch lief es in der letzten Zeit prima – die Kisten waren schnell voll. Doch wir wollen Euch heute nicht mit dem immer wieder ‘zigsten  Meterhecht nerven, sondern eine Anekdote erzählen und von der wunderschönen Natur berichten.

Das hin und wieder Makrelen vor Rügen gefangen werden ist keine Seltenheit. Das aber ein Meerneunauge einen fetten Dorsch als Taxi nimmt, haben wir noch nicht gesehen. So staunten wir bei einer der letzten Touren nicht schlecht, als unser Gast Falco einen Dorsch drillte, der an seiner Seite noch einen kleinen Kumpel mitgebracht hatte. Ein Meerneunauge hatte sich am Dorsch festgesaugt und las ihm die Parasiten von der Leopardenhaut. Selbst über Wasser ließen sich die beiden nicht stören – das Neunauge blieb ungerührt an seinem Wirtsfisch hängen. Da Meerneunaugen zu den geschützten Arten gehören, gingen beide Fische natürlich schonend ins Wasser zurück. (Eigentlich hat der kleine Fisch dem großen das Leben gerettet. Was für eine Geschichte!)

Das Rügen landschaftliche Reize hat, ist auch kein Geheimnis. Doch wenn man fast täglich auf dem Wasser unterwegs ist, verliert man einige Dinge schnell aus dem Blick. Deshalb haben wir ein paar Impressionen von der Halbinsel Wittow im Bild festgehalten. So sieht unser Angelrevier von Land aus und so betrachtet kann es hier manchmal richtig schön sein!

Petri Heil! Euer Team Angelwunder

Verwandte Artikel

Seite drucken Seite drucken | 24. Juni 2012 | Kategorie: News-Archiv | Keine Kommentare »


Keine Kommentare möglich.